Vortrag: Wildbienen, mehr als Bestäubungsprofis im Obstbau

STADTSICHT Luzern

Ohne Bienen kein Essen – sichere Bestäubung unserer Nahrungsmittel dank Wildbienen.

Vortrag: Wildbienen, mehr als Bestäubungsprofis im Obstbau Android App

Gemeinde & Tourismus News von Luzern Tourismus AG

  • 15. Mai 2018 / 20:00

Gut 30 Prozent unserer Nahrung kann nur gedeihen, wenn unsere Pflanzen bestäubt werden. Rund ein Drittel unserer Lebensmittel wird aus Pflanzen hergestellt, die auf die Bestäubung durch Insekten angewiesen sind. Nebst der Honigbiene vollbringen in der Schweiz über 600 Wildbienenarten täglich Höchstleistungen in der Bestäubung unserer Nahrungsmittel und sorgen dafür, dass unsere Ökosysteme im Gleichgewicht bleiben. Eine davon ist die einheimische Gehörnte Mauerbiene, die ideale Bestäuberin im Obst- und Beerenanbau. Da sie bereits bei tieferen Temperaturen sowie schlechteren Wetterverhältnissen aktiv ist und viel effizienter bestäubt als Honigbienen, entwickelte das ETH Spinn-off Wildbiene + Partner ein Projekt zur Vermehrung der Gehörnten Mauerbiene. Mit fundierter Aufklärungsarbeit, aktiver und gezielter Vermehrung von Mauerbienen und mit der Schaffung von Wildbienenhabitaten möchte Wildbiene + Partner dazu beitragen, dass die Bestäuber in der Schweiz auch in Zukunft nicht verschwinden.

Mit Dr. Claudio Sedivy, Geschäftsführer, Wildbiene + Partner, Zürich

Veranstaltungsort: Natur-Museum Luzern, Kasernenplatz 6, 6003 Luzern


Weitere News von Luzern Tourismus AG:
13. Mai 2018